Wir stellen ein! Werde Teil des Mateo Teams
Arrow
WhatsApp Newsletter

WhatsApp Marketing: Tipps für Ihre WhatsApp Newsletter Kampagne

MacBook, Buch und Kaffeetasse auf einem Holztisch.
Beratungstermin buchen
Kostenfreie Erstberatung
100% DSGVO konform
Höchste Standards
Made in Germany
Mateo WhatsApp Quiz
Jetzt das Mateo WhatsApp Quiz direkt in WhatsApp machen!
Vielen Dank, du erhältst gleich eine WhatsApp von uns.
Das hat leider nicht geklappt. Bitte versuche es erneut.

Mit 2 Milliarden Nutzern weltweit ist WhatsApp das beliebteste soziale Netzwerk überhaupt. Jeden Tag werden weltweit etwa 100 Mrd. Nachrichten über WhatsApp verschickt (Quelle: Statista), alleine in Deutschland zählt der Messaging Dienst über 60 Millionen aktive Nutzer. Inzwischen hat WhatsApp sogar mehr User als die Mutterplattform Facebook. Mit WhatsApp Business und der WhatsApp Business API macht WhatsApp diese gigantische Nutzerbasis nun auch Unternehmen zugänglich. Das eröffnet für nahezu alle Branchen völlig neue Möglichkeiten im Online Marketing. In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie Sie eine erfolgreiche Werbekampagne über WhatsApp starten und was Sie dabei beachten sollten. 

Was ist WhatsApp Marketing?

Beginnen wir aber erstmal von vorn: Was versteht man überhaupt unter WhatsApp Marketing? 

WhatsApp Marketing bzw. WhatsApp Werbung umfasst alle Werbeaktivitäten, die über WhatsApp durchgeführt werden. Vor allem Business Initiated Messages – also Nachrichten, die Ihr Unternehmen an Kunden verschickt, fallen in diese Kategorie. 

Innerhalb dieser Business Initiated Messages unterscheidet man nochmals zwei Nachrichtenarten: Transaktionale Nachrichten und Werbenachrichten. Transaktionale Nachrichten sind alle Nachrichten, die Sie Ihren Kunden zur Ausführung eines Auftrags schicken. Darunter fallen z.B. Zahlungs- und Lieferbenachrichtigungen. Unter Werbenachrichten versteht man Nachrichten wie z.B. Ihren WhatsApp Newsletter, die zu reinen Marketingzwecken an Kunden geschickt werden. Laut DSGVO ist dafür ein eindeutiger Marketing Opt-In der Kunden notwendig, der separat vom Opt-In für transaktionale Nachrichten eingesammelt werden muss. Die wohl gängigste Form des WhatsApp Online Marketings sind WhatsApp-Kampagnen wie z.B. ein Newsletter. 

Übrigens: Wir von Mateo beraten Sie gerne, wie auch Sie eine erfolgreiche WhatsApp-Kampagne DSGVO konform verschicken können. 
Ganz einfach QR-Code scannen oder anklicken

Die Vorteile von WhatsApp Newsletter Marketing für Ihr Unternehmen

Mit WhatsApp Marketing haben Sie das Potenzial, ihre Kunden dort zu erreichen, wo sie sich sowieso aufhalten. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Gründe, warum Sie Ihr Online Marketing mit WhatsApp aufwerten sollten: 

1. Persönliche Kundenbeziehung 

WhatsApp ist das Medium, welches ihre Kunden tagtäglich zur Kommunikation mit Freunden und Familie nutzen. Richtig angegangen, können Sie mit WhatsApp Marketing eine sehr persönliche Kundenbeziehung aufbauen. Laut einer Meta-Umfrage haben sogar 80% der Erwachsenen aktiv Interesse daran, mit Unternehmen auf der gleichen Weise zu kommunizieren wie sonst mit Bekannten oder Freunden. Jeden Tag chatten bereits 175 Millionen Menschen (Quelle: Meta) mit einem Unternehmen auf WhatsApp. 

2. Messbarer Mehrwert für Ihr Business

Im Vergleich zu E-Mail Newslettern erreichen Sie mit einer WhatsApp Kampagne ihre Kunden deutlich wirksamer. Durchschnittlich 93% Öffnungsrate und bis zu 60% Klickrate lassen sich mit WhatsApp Marketing erreichen. Im Vergleich zu den etwa 20% Öffnungsraten von E-Mail Newslettern ist das um ein Vielfaches besser. Das kann sich für Ihr Unternehmen vor allem in einem höheren ROI niederschlagen. 

3. Niederschwellige und schnelle Kommunikation 

Mit Messengern wie WhatsApp kommunizieren Sie 1:1 mit Ihren Kunden. Das macht ihr Unternehmen nahbar und reduziert die Hürden bei der Kontaktaufnahme. Außerdem können durch den Einsatz von WhatsApp die Antwortzeiten auf beiden Seiten verkürzt werden. Vor allem Kunden, die Sie aufgrund eines Problems kontaktieren, wissen das sehr zu schätzen. Mit Nachrichtenvorlagen bietet ihnen die WhatsApp Business API die Möglichkeit, häufige Anfragen standardisiert und mit einem Klick zu beantworten. Ihre Kunden freuen sich über schnelle, präzise Antworten und ihre Mitarbeiter werden durch das standardisierte Vorgehen entlastet. Einige unserer Kunden konnten so den Kommunikationsaufwand deutlich reduzieren.

5 Tipps, mit denen Sie Ihre WhatsApp Kampagne optimieren können

Wie bei allen Werbeformen, gibt es auch bei WhatsApp Marketing einige Dinge, die Sie bei der Planung und Gestaltung ihrer WahtsApp Werbekampagne beachten sollten:

1. Beachten Sie die WhatsApp Business Richtlinien

Um Missbrauch der Werbefunktionen von WhatsApp zu verhindern, hat der WhatsApp Mutterkonzern Meta einige Regeln und Richtlinien zur gewerblichen Nutzung von WhatsApp aufgestellt. So ist z.B. das Bewerben von Glücksspiel oder alkoholischen Produkten komplett untersagt. Darüber hinaus legt WhatsApp großen Wert darauf, dass Unternehmen WhatsApp dazu nutzen, um den Kunden ein hochqualitatives Einkaufs- oder Serviceerlebnis zu bieten. Ein Blick in die WhatsApp Business Messaging Richtlinie und die Dokumentation zu WhatsApp Business lohnt sich vor dem Start mit WhatsApp Business Marketing. 

2. Passen Sie ihre Kampagne dem Medium an 

Was auf den ersten Blick einfach klingt und auf der Hand zu liegen scheint, wird in der Umsetzung aber oft nicht oder nur unzureichend beachtet. WhatsApp und die Art der Kommunikation auf der Plattform unterscheidet sich fundamental von E-Mail oder SMS. E-Mail-Newsletter sind meist lang und aufwändig gestaltet, SMS sehr kurz und ohne grafische Elemente. Für eine erfolgreiche WhatsApp Kampagne muss ein Mittelweg aus beidem gefunden werden. Texte dürfen keinesfalls zu lang sein, ein Bild ist aber ein gern gesehener Begleiter eines WhatsApp Newsletters. Nutzer erwarten auf WhatsApp eine kurze, aber bestenfalls multimediale Interaktion mit ihrem Business. Emojis eignen sich ebenfalls bestens, um die von ihnen vermittelte Werbebotschaft zu unterstreichen. Aber auch hier ist die richtige Menge entscheidend. 

3. Bieten Sie Ihren Kunden einen Mehrwert

Da ihre WhatsApp Kampagne das Ziel verfolgt, eine persönliche Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen, sollten Sie unbedingt darauf achten, diesen auch einen erlebbaren Mehrwert zu bieten. WhatsApp-Newsletter sind nicht das richtige Medium, um im Wochentakt das aktuelle Sonderangebot zu bewerben. Erinnern Sie Ihre Kunden lieber an Servicetermine, die sie andernfalls vergessen würden, oder nutzen Sie ihren WhatsApp Newsletter, um eine Geschichte zu erzählen. Erfahren ihre Kunden von ihrem Newsletter keinen Mehrwert, ist er innerhalb weniger Wochen wieder abbestellt. 

4. Achten Sie auf die richtige Frequenz

Genau so wichtig wie die Qualität der Inhalte ist die Frequenz, in der Sie Ihren WhatsApp Newsletter verschicken. Kein Kunde möchte von Geschäften auf WhatsApp “bombardiert” werden. Gelegentliche Hinweise und Botschaften mit Mehrwert sind aber ein willkommener Gast im WhatsApp Posteingang. Wir empfehlen ihnen für den Anfang einen maximal wöchentlichen Rhythmus. Aber auch ein 14 Tages Rhythmus eignet sich hervorragend für Ihre WhatsApp Kampagne. 

5. Kreieren Sie ein Gefühl von Exklusivität 

Als persönliches Kommunikationsmedium zu Ihren Kunden eignet sich WhatsApp besonders gut, um ein exklusives Einkaufserlebnis zu schaffen. Nutzen Sie Ihre WhatsApp-Kampagne zum Beispiel dazu, ihre Kunden hinter die Kulissen des Unternehmens blicken zu lassen. Um die Nutzerzahl ihres WhatsApp Newsletters zu steigern, macht es außerdem Sinn, alle Produktneuheiten oder Ankündigungen zuerst dort vorzustellen, bevor Sie in anderen Werbemitteln veröffentlicht werden. 

WhatsApp Newsletter Screenshot
Mit WhatsApp Newslettern können Sie auch automatisiert Nachrichten versenden. Ergänzend zu Geburtstagsnachrichten und individuellen Produktvorschlägen basierend auf den letzten Käufen gibt es unzählige weitere Anwendungsbespiele.

Was Sie bei ihrem WhatsApp Newsletter vermeiden sollten

Drei der häufigsten Fehler, die Sie im WhatsApp Business Marketing vermeiden sollten. 

1. Zu lange Nachrichten 

Über die letzten Jahre ist die Aufmerksamkeitsspanne von Internetnutzern immer kürzer geworden. Aus 10-Minütigen YouTube Videos wurden 15-Sekunden TikToks. Aus langatmigen E-Mails wurden kurze Chatnachrichten. Ist ihr WhatsApp Newsletter zu lang, werden ihn die Empfänger nicht bis zum Ende lesen und relativ schnell das generelle Interesse daran verlieren. 

2. Eine Verletzung der Meta Richtlinien 

Verständlicherweise ist es Meta ein Anliegen, dass Nutzer mit der Qualität der auf WhatsApp empfangenen Werbekampagnen zufrieden sind. Sollten Sie deshalb wiederholt oder grob gegen die WhatsApp Business Messaging Richtlinie verstoßen, kann das Einschränkungen oder eine gänzliche Sperrung ihres WhatsApp Profils zur Folge haben.

3. Newsletter Bombardement 

Wie oben bereits angesprochen, ist es beim WhatsApp Marketing essentiell, dem Kunden nicht zu viele Nachrichten zu schicken. Zwar könnte man meinen, viel helfe viel, das ist aber hier eindeutig nicht der Fall. Fühlen sich ihre Kunden mit Werbenachrichten bombardiert, werden Sie ihren Newsletter in Windeseile wieder abbestellt haben. 

Fazit

WhatsApp Marketing ergänzt das Digitale Marketing um eine weitere Dimension. Für Unternehmen nahezu aller Branchen ist die Thematik interessant, um die Kundenbindung nachhaltig zu stärken, das Einkaufserlebnis zu verbessern und sich positiv von der Konkurrenz abzusetzen. Aber auch intern kann die Verwendung der WhatsApp Business API viele Vorteile haben: Reduktion des Kommunikationsaufwands, Standardisierung der Kundenkommunikation mit Templates oder automatische Kundenerinnerungen. Die Möglichkeiten, wie Sie WhatsApp in Ihrem Unternehmen einsetzen können, sind beinahe unbegrenzt. Mit einem starken Partner wie Mateo an Ihrer Seite wird die Einführung von WhatsApp Business ein echter Erfolg! 

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenfreien Beratungstermin und erfahren Sie noch mehr über die Vorteile von WhatsApp Business Marketing für Ihr Unternehmen.

Jano Wanner
Messenger Experte bei Mateo

In nur 15 Minuten mit Mateo starten

Christian Strauch
Geschäftsführer & Mitgründer

Mit Mateo bieten Sie Ihren Kunden ein herausragendes Kundenerlebnis und gewinnen so loyale Fans.

Termin vereinbaren

Blog & Artikel

Alle Artikel